Mit A wie Animation!

date_range 2 Dezember, 2021 question_answer Schreibe einen Kommentar

In diesem Jahr haben wir gefeiert, dass vor 25 Jahren eine der wichtigsten Abteilungen gegründet wurde, die das RIU-Angebot in den Hotels vervollständigen: die Animationsabteilung. Heute möchten wir Ihnen vier ganz besondere Personen vorstellen, deren Namen mit A, wie Animation, beginnen. Gibt es eine bessere Art und Weise, unsere Animateure besser kennenzulernen, als ihnen ein Gesicht und einen Namen zu geben? Sie dürfen sich ihre Geschichte nicht entgehen lassen!

– Aibi Sherwood Díaz

Unsere geschätzte Aibi ist seit 1996 bei uns in der Dominikanischen Republik, das sind 26 Jahre. Sie hat als Showtänzerin begonnen, und schon damals fiel sie mit den gelungenen Inszenierungen der Musiknummern für die Auftritte sowie durch ihre gute Organisation und Disziplin auf. Dadurch wurde sie 2009 Choreografin für das festangestellte Ballet und hat diese Stelle bis heute inne! Darüber hinaus leistet sie bei der Unterstützung der Aktivitäten von RiuLand und RiuFit hervorragende Arbeit. Darüber hinaus ist sie in den sechs Hotels, die RIU in der Region betreibt, bei der Aufsicht der verschiedenen, von externen Dienstleistern sowie von RIU vorbereiteten Tanzshows für Kinder und für Erwachsene dabei.

„Meine wichtigste Aufgabe besteht darin, beim Kunden für Freude und Zufriedenheit zu sorgen“

Nach ihrer täglichen Arbeit gefragt, hat sie ohne zu zögern geantwortet, dass „meine wichtigste Aufgabe darin besteht, beim Kunden für Freude und Zufriedenheit zu sorgen“. Sie hat noch hinzugefügt, dass für sie das Beste der Arbeit bei RIU „die menschliche Wärme und das angenehme Arbeitsklima“ sind. „Wir sind eine Familie, ich habe mich von meinen Kollegen und Kolleginnen und von den Hoteldirektoren stets äußerst respektiert gefühlt“. All das spiegelt sich im hervorragenden Ergebnis ihrer Arbeit wider.

Sie wird sich stets an eine Situation während eines Umzugs im Rahmen eines karibischen Fests in dem Hotel, in dem sie damals gearbeitet hatte, erinnern. „Eine sehr schüchterne Kollegin hatte während eines Karnevalumzugs einen unkontrollierten Lachanfall, nachdem sie mit einem Gast zusammengestoßen war. Sie fiel zu Boden und blieb einfach dort sitzen, während sie sich eine ganze Zeit lang weiterhin vor Lachen ausschüttete. Sie bewegte sich nicht vom Fleck und konnte einfach nicht aufhören.“

– Alberto Sosa Sierra

Jetzt geht’s nach Mexiko, wo wir Ihnen Alberto vorstellen, der bereits 22 Jahre bei RIU tätig ist. Er hat als Tänzer im Hotel Riu Palace Mexico gearbeitet und wurde nach kurzer Zeit zum Choreografen. Sechs Jahre lang hat er diesen Posten bekleidet. Im Anschluss wurde er Animationsleiter im Hotel Riu Tequila , und er ist es bis heute. 16 Jahre sind es schon!

“RIU hat mir ermöglicht, meine Kreativität zu entwickeln”

Was ist seiner Meinung nach seine wichtigste Aufgabe? “Dafür zu sorgen, dass das Team zufrieden und motiviert ist. Und natürlich, dass die Gäste in ihrem Urlaub Spaß haben”. Die Arbeit bei RIU hätte ihm viele Dinge geschenkt, darunter “viel Raum, um meine Kreativität entwickeln zu können”. Mitarbeitern wie ihm ist es zu verdanken, dass die Animation jeden Tag besser wird, und zwar immer mit dem Ziel, Ihnen in Ihren Ferien die bestmögliche Unterhaltung zu bieten. 

– Ané Martín

1998 nahm Ané an einem der Animationskurse teil, die damals angeboten wurden. Damit begann sein Werdegang in der RIU-Animation. Er war zunächst Animateur in Andalusien und auf Mallorca. An seinem zweiten Bestimmungsort wurde er 2001 zum Leiter der Animation ernannte, und er ist es bis heute. Die Gäste des Hotels Riu Paraíso Lanzarote haben das Glück, sich an der von Ané geleiteten Animation zu erfreuen, wo er seit 18 Jahren die Leitung innehat.

“Mein Ziel ist es, zu arbeiten und mich um das Team zu kümmern, damit es vereint und glücklich ist“

Er hat sich immer durch große Professionalität ausgezeichnet, was sich auch in seinen Worten widerspiegelt, wenn er uns erzählt, dass seine wichtigsten Funktionen seienden  reibunglosen  Betrieb der verschiedenen Animationsbereiche, RiuLand, RiuFit, RiuFun und RiuArt sicherzustellen, den Aufbau für den Abend mit Riu Stage zu koordinieren, der tägliche Kontakt mit den Gästen und die Beziehungen zu den anderen Abteilungen und zur Geschäftsführung. Mein Ziel ist es, zu arbeiten und mich um das Team zu kümmern, damit es vereint und glücklich ist”.

Er hat uns erzählt, dass man ihn in seinem zweiten Jahr als Animateur für eine der Shows„mit dunklem Make-up geschminkt und in einen grellgelben Anzug gesteckt hatte. Bis dahin war alles normal, allerdings hatte ich mir eine Zerrung geholt und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Als ich dort ankam, mit diesem Anzug, dem verlaufenen Make-up und barfuss, dachte der Arzt, dass ich mich verbrannt hätte“.

Für mich ist das beste an meiner Arbeit bei RIU, dass es quasi ein Heimspiel ist. Die Einheit, die Familie, alles, was damit verbunden ist. Hier lernt man fantastische Menschen aller möglichen Nationalitäten kennen, und auch Gäste, die ihre Zuneigung dadurch ausdrücken, dass sie einem in alle Hotels folgen, in denen man arbeitet. Selbstverständlich  ist dieses Mitarbeiterteam, mit dem ich bereits seit über zehn Jahren zusammenarbeite, längst Teil meines Lebens”. Ané ist einer dieser Menschen, deren Arbeit ihre Berufung ist, weshalb er es geschafft hat,  mit  “derselben Begeisterung wie zu meinen Anfängen vor 23 Jahren dabei zu sein”. Wir hoffen, dass Du diese nie verlierst und wir weiterhin mit Deiner Arbeit viel Freude haben werden.

– Antonia Marisia A. Sequeira

Sie ist eher unter dem Namen Anita bekannt und seit 2006 bei RIU, zu Beginn als Animateurin im gerade eröffneten Hotel Riu Funana. Danach wechselte sie ins Hotel Riu Garopa, wo man sofort ihr Talent bemerkte und sie nach nur vier Monaten zur stellvertretenden Animationsleiterin ernannte. Es folgten Schulungen auf Mallorca und Gran Canaria. Danach war sie in Boa Vista tätig. 2014 kehrte sie dann als Leiterin der Animation in die Hotels Riu Funana und Riu Garopa zurück. Gegenwärtig hat sie diese Stellung im vor kurzem eröffneten Riu Palace Santa Maria inne.

Die Animation in den Hotels ist sehr wichtig und das Ergebnis der täglichen, von den Teams geleisteten Arbeit. Sie selbst erzählt uns, dass “ich mich gern jeden Tag mit meinem Team zusammensetze, um gemeinsam das im Hotel herrschende Ambiente zu genießen. Jeder Tag ist anders. Jeden Tag werden interne Angelegenheiten mit der Geschäftsführung, Programmplanung und Materialanforderungen überprüft”.

“Wenn man will, hält RIU unzählige Möglichkeiten für einen bereit”

Anita hat in all diesen Jahren zahlreiche lustige Situationen erlebt. Sie erinnert sich aber besonders gern an ihren “ersten Kontakt mit dem Mikrofon während einer  Verleihung von Diplomen, zusammen mit meinem Animationsleiter und anderen Animateuren. Eigentlich sollten wir alle zusammen auf die Bühne, aber ich ging  alleine raus und fand mich vollkommen blockiert vor den Zuschauern wieder. Sekunden wurden zu Stunden! Meine Kollegen hinter der Bühne lachten sich halbtot. Als ich es endlich schaffte, meine ersten Worte herauszubringen, bekam ich einen heftigen Applaus von den Gästen… und die anderen Animateure betraten die Bühne”. Seitdem ist viel Zeit vergangen, und heute, durch und durch Profi, bekräftigt sie, dass  “die Arbeit bei RIU genial ist. Man lernt Menschen aus verschiedenen Ländern kennen. Nicht zu vergessen, dass man zu einem Menschen mit einem hohen Grad an Wissen und Professionalität wird. Wenn man will, hält RIU unzählige Möglichkeiten für einen bereit”.Sie ist das beste Beispiel dafür, dass man sehr weit kommt, wenn man diese Möglichkeiten wahrnimmt.

Dies sind einige Gesichter und Geschichten von Menschen, die zum RIU-Animationsteam gehören.  Zusammen mit ihren Kollegen und Kolleginnen arbeiten sie jeden Tag dafür, Ihnen ein strahlendes Lächeln zu entlocken und dafür zu sorgen, dass Sie ihren Aufenthalt bei RIU rundum genießen. Wir möchten die Gelegenheit nutzen, ihnen allen für ihren Einsatz und ihr Engagement zu danken. Auf die kommenden 25 zauberhaften Jahre!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.