Luis Riu: “Ramón Arroyo ist ein historischer Mitarbeiter mit einer ganz eigenen Geschichte”

date_range 26 April, 2019 label , question_answer Schreibe einen Kommentar
Ramón Arroyo, eine unverzichtbare Unterstützung für Luis Riu bei der Bewältigung technischer Anforderungen in den Konzernhotels

Ramón Arroyo, eine unverzichtbare Unterstützung für Luis Riu bei der Bewältigung technischer Anforderungen in den Konzernhotels.

Wenn man an Ramón Arroyo denkt, kommen einem sein Lachen, seine Lieder, seine gepfiffenen Melodien und der Geruch seines Parfums in den Sinn. Nein, ich bin nicht unter die Dichter gegangen, aber jeder der ihn kennt – und das sind sehr viele Menschen innerhalb und außerhalb von RIU – erkennen ihn in dieser Beschreibung wieder. Aber was sie alle vielleicht nicht wissen, ist, dass Ramón Arroyo nicht nur einer der Mitarbeiter mit der längsten RIU-Firmenzugehörigkeit ist, sondern der einzige, der während seines 45jährigen Werdegangs im Unternehmen direkt an drei Generationen der Riu-Familie berichtet hat. Die Stelle des Leiters des technischen Dienstes liegt normalerweise außerhalb jeglichen Scheinwerferlichts, aber heute möchte ich, dass er doch einmal im Mittelpunkt steht und in ganz besonderem Licht glänzt, und deshalb ist dieser Post ihm gewidmet.

Die Familie Riu und Ramón Arroyo, eine berufliche Beziehung, die Jahrzehnte andauert

Luis Riu und Ramón Arroyo gehen die Arbeitsplanung im Hotel Riu La Mola auf Formentera im Jahr 2010 durch

Luis Riu und Ramón Arroyo gehen die Arbeitsplanung im Hotel Riu La Mola auf Formentera im Jahr 2010 durch.

Ramón Arroyo und ich kennen uns seit meiner Kindheit. Als er bei RIU begann, arbeitete ich mit Doña Luisa im Economat des Riu Caballero. Unsere berufliche Beziehung sollte aber erst 1984 auf den Kanarischen Inseln beginnen, als wir zusammen die Eröffnung des Hotels Riu Palmeras, des ersten Hauses außerhalb der Balearen, vorbereiteten. Zu diesem Zeitpunkt hatte Ramón bereits 20 Jahre im Unternehmen absolviert, und davon die meiste Zeit in engem Kontakt mit Juan Riu. “Don Juan war sehr hart. Ich nehme an, er hat in jenem jungen Mann, der damals bei RIU angefangen hatte, ein besonderes Potenzial gesehen und wollte, dass ich immer weiter lerne und mich im Unternehmen weiterentwickle. Aber so schnell, wie er sich ärgerte, so schnell war es auch nach wenigen Minuten vorbei. Ein herzensguter Mensch”, erinnert sich Ramón an meinen Großvater.

“Der Großvater von Luis Riu war sehr hart, er wollte, dass ich lerne und mich weiterentwickle. Er war aber ein herzensguter Mensch”, sagt Ramón Arroyo über Juan Riu

Luis Riu und Ramón Arroyo auf einem Foto von vor 9 Jahren im Hotel Riu La Mola auf Formentera

Luis Riu und Ramón Arroyo auf einem Foto von vor 9 Jahren im Hotel Riu La Mola auf Formentera.

Ramón hat von seiner Position als Techniker die gesamte RIU-Geschichte, und zwar aus dem “Inneren” der jeweiligen Hotels heraus, miterlebt. Vom kleinen Familienunternehmen in Playa de Palma bis zu den großen Herausforderungen der intenationalen Expansion. Was letztere betrifft sind wir uns alle in einem Punkt einig: Die größte Herausforderung, der wir uns jemals stellen mussten, bestand aus der Entwicklung in Punta Cana. Es gab keine Straßen, kein fließendes Wasser, keinen Strom, kein Telefon…Dort lernten wir, wie man all diese Hindernisse und Schwierigkeiten überwindet, und jedes folgende Projekt, mit seinen jeweiligen Herausforderungen, wurde Schritt für Schritt angegangen. Nichts war schwieriger – und wird auch nie mehr so schwierig sein – wie jene erste Erfahrung in Punta Cano.

Ramón Arroyo: “Was ich an Luis Riu am meisten schätze, ist sein verbindlicher und vertrauensvoller Umgang”

Luis Riu und Ramón Arroyo verstehen sich nach Jahrzehnten der Zusammenarbeit hervorragend

Luis Riu und Ramón Arroyo verstehen sich nach Jahrzehnten der Zusammenarbeit hervorragend.

Und so haben Ramón und ich, Projekt für Projekt, uns zusammen beruflich weiterentwickelt. Es reicht ein Blick, um uns zu verstehen, und ich habe absolutes Vertrauen in ihn. Seine Position könnte für Menschen mit zweifelhafter moralischer Gesinnung äußerst verlockend sein, für jene, die sich von einer Provision für diese oder jene Investition in Versuchung geführt fühlen. Ich weiß aber, dass jeglicher Verbesserungsvorschlag von Arroyo ausschließlich darauf beruht, dass er notwendig und gut für das Hotel ist. Weil weder er selbst noch sein Lieferantennetzwerk nie in einen solchen Verdacht geraten sind. Und dieses Vertrauen ist unbezahlbar. “Wir kennen uns sehr gut. Ein Blick reicht, und ich weiß, ob es der geeignete Moment ist, über eine bestimmte Angelegenheit zu sprechen. Und was ich an Luis am meisten schätze, und das gilt für sämtliche Generationen, ist die Entschlossenheit und Schnelligkeit, mit der Entscheidungen getroffen werden, neben seiner verbindlichen, zugänglichen und vertrauensvollen Art. Und das hat sich, obwohl RIU gewachsen ist, nicht geändert.”

“Luis Riu und ich kennen uns sehr gut. Ein Blick reicht, und ich weiss, ob es der geeignete Moment ist, über eine bestimmte Angelegenheit zu sprechen”, sagt Ramón Arroyo

Luis Riu: “Die Arbeit von Ramón Arroyo ist für das Geschäft von RIU von grundlegender Bedeutung”

Gegenwärtig leitet Ramón Arroyo ein Team von Technikern und Ingenieuren, das für die in den Hotels auszuführenden Audits zuständig ist. Darüber hinaus hilft es bei den Umgestaltungsprojekten und den Eröffnungen. Seine Arbeit ist für das Geschäft von grundlegender Bedeutung. Zu seinen Verantwortungsbereichen gehört, neben unzähligen kleinen Dingen, die Sicherstellung, dass das Hotel fließendes Wasser hat, dass dieses für die Duschen heiß und für die Klimaanlagen kalt ist, dass es Strom gibt und dass das Abwassersystem funktioniert. Wenn auch nur eine diese Leistungen nicht funktioniert, kann das Hotel nicht betrieben werden. So entscheidend ist seine Tätigkeit.

Ramón Arroyo und Luis Riu heute, bei der kürzlich erfolgten Eröffnung des Hotels Riu Playa Park auf Mallorca

Ramón Arroyo und Luis Riu heute, bei der kürzlich erfolgten Eröffnung des Hotels Riu Playa Park auf Mallorca.

Und nach so vielen Jahren und einem Alter von bereits 65 Jahren ist es unvermeidlich, über seinen Ruhestand zu reden. Er sagt, dass ihm seine Arbeit Spaß macht. Mit so vielen Reisen und so vielen Anstrengungen kann es auch nicht anders sein, hebt aber in diesem Zusammenhang den Charakter seiner Frau hervor. “Ich konnte die Tätigkeit, die ich habe, dank meiner Frau ausüben. Wer sonst kann diesen Rhythmus von Abwesenheiten und Reisen aushalten, wenn nicht eine Person, die stark genug ist, um die Familie voranzubringen”. Und aus diesem Grund erklärt er, dass er noch ein paar Jahre weiter machen will, weil es ihm so sehr gefällt. Es sei denn, die Familie braucht ihn. In diesem Fall würde er alles aufgeben, denn dann wäre er an der Reihe, sich um die Familie zukümmern.

Glücklicherweise ist dieser Tag der Abschiede noch nicht gekommen, aber um darauf vorbereitet zu sein, verfügt er über eine sehr gute Kaderschmiede von Technikern, die auf einer Linie mit der Arbeitsfilosofie von RIU liegen. Dennoch zweifle ich nicht daran, wenn dieser Zeitpunkt gekommen ist, dass wir sein Lachen, seine Lieder und seine Lebensfreude vermissen werden.

Fdo. Luis Riu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.