Fünf Gründe, warum die Bahamas eine Reise wert sind

date_range 9 Januar, 2018 label , , , question_answer 3 Kommentare

Die Bahamas setzen sich aus mehr als 700 wunderschönen Inseln zusammen, die jedes Jahr über eine Million Besucher anziehen. Wer sich für dieses Reiseziel entscheidet, weiß genau, was die Bahamas alles zu bieten haben: karibisches Klima, leckere Gastronomie, traumhafte Strände und viele weitere Attraktionen, die diesen Ort so anziehend machen.

Karibisches Klima par excellence

Falls du dich fragst, wann die beste Reisezeit für die Bahamas ist, dann mach dir keine Gedanken: Mit mehr als 320 Sonnentagen pro Jahr herrscht die meiste Zeit des Jahres ein spektakuläres Klima. Im Winter (von Dezember bis April) liegt die Durchschnittstemperatur zwischen 20 und 26 Grad; im Sommer (Ende April bis Anfang Dezember) beträgt sie zwischen 28 und 33 Grad. Hier mangelt es also auf keinen Fall an strahlendem Sonnenschein.

Paradiesische Strände

Doch ein Klima wie das der Bahamas allein reicht nicht, wenn man es nirgends genießen kann. Glücklicherweise erwartet dich auf den über 700 Inseln eine endlose Zahl von Stränden, an denen du das Wetter und zugleich das türkisblaue Meer genießen kannst. Besonders erwähnt seien hier der rosa Sand an den Stränden Eleuthera und Harbor Island, der berühmte Cable Beach in Nassau und der paradiesische Cabbage Beach auf Paradise Island.

Nassau, die Pirateninsel

Nassau ist die Hauptstadt der Bahamas und ohne jeden Zweifel ein Ort, der im Lauf der Geschichte eine wichtige Rolle gespielt hat. Hier befand sich einst eine Piratenhochburg, denn die Insel wurde als Piratensiedlung genutzt und die umliegenden Inseln dienten den Seeräubern als Versteck. Auch heute schlummern die Spuren der Freibeuter noch in Nassau und werden bei einem Besuch des Piratenmuseums mitten im Stadtzentrum wieder lebendig. Dort wurde rekonstruiert, wie das Leben der Seeräuber vor einigen Jahrhunderten aussah, und es gibt sogar Auftritte von stilecht gekleideten Gestalten.

Köstliche Gastronomie

Die allermeisten landestypischen Gerichte enthalten Fisch und Krustentiere. Die Bahamas-Schnecke gehört zu den meistverwendeten Zutaten; sie wird in Eintöpfen, als Salat oder sogar in Form von Krapfen verspeist. Auch Hummer und Zackenbarsch solltest du auf jeden Fall probieren. Und die heimischen Meeresfrüchte sind zweifellos eine echte Köstlichkeit.

Paradise Island

Ein weiteres Highlight der Bahamas. Auf der Paradiesinsel solltest du unbedingt den Strand Pirate’s Cove besuchen, der vollkommen unbebaut und wenig überlaufen ist. Perfekt, um sich einfach in den Sand zu setzen und das herrliche Meer der Karibik zu genießen.

Außerdem liegt auf dieser Insel das kürzlich renovierte Riu Palace Paradise Island mit seinem 24 Stunden All Inclusive-Service, das nur darauf wartet, dich zu begrüßen und dir einen einzigartigen Urlaub auf den Bahamas zu bereiten.

Nun kennst du einige der Attraktionen dieser weitläufigen Inselgruppe, ein paradiesischer Ort, der eine Reise wert ist. Wenn du einmal dort warst, wirst du immer wieder zurückkehren wollen! Komm auf die Bahamas und entspanne dich mit uns im Riu Palace Paradise Island!

 

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.